Ablauf des Screenings

Anspruchsberechtigte Frauen

Anspruch auf eine Screening-Mammographie haben Frauen zwischen dem 50. und vollendeten 69. Lebensjahr nur dann, wenn die letzte Mammographie mindestens 12 Monate zurückliegt. Frauen mit einer bereits diagnostizierten Brustkrebserkrankung oder dem klinischen Verdacht auf eine Brustkrebserkrankung sollten keine Screening-Mammographie, sondern Nachsorgeuntersuchungen wie bisher durchführen lassen bzw. sich sofort an ihren behandelnden Frauenarzt wenden. Wurde innerhalb der letzten 12 Monate bereits eine Mammographie durchgeführt, besteht kein Anspruch auf eine Screening-Mammographie. Sie sollten dies der Zentralen Stelle nach Erhalt der Einladung unter der Telefonnummer 0 45 51/89 89 00 mitteilen.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen kurz einen Überblick über den Ablauf des Mammographie-Screenings geben.